Bildung in Oberembrach

Primarschule mit Tagesstruktur

Saurier-Exkursion der 3. und 4. Klasse

 

Am 1. Oktober 2010 machten sich die 3. und 4. Klasse auf ins Sauriermuseum in Aathal. Es gab sehr viel zu entdecken und eine echte Paläontologin führte uns in die Geheimnisse der Saurierforschung ein.

 

Lukas berichtet:

Die 3. und 4. Klässler erlebten am Freitag, 1. Oktober 2010 eine spannende Exkursion. Als erstes gingen wir zum Dino Lehrpfad. Wir durften selber ein bisschen herumschauen. Die Führung mit Andrea begann. Andrea erzählte viele wahre Geschichten. Wir durften versteinerte Dinosaurierhaut anfassen. Vor dem Mittagessen durften wir selber graben. Leider war die Zeit schon fast um, so dass es uns nur noch für das Lädeli reichte. Wir kauften Dinosaurierartikel. Ich kaufte mir einen Riesenbleistift.

 

Carmen berichtet:

Wir waren am Freitag im Dinosauriermuseum Aathal. Wir hatten ein Führung durchs Museum. Es war spannend. Wir gingen in den Garten. Im Garten hatte es einen Sandhaufen und einen Holzhaufen. Wir hatten gegraben und hatten Haifischzähne und Edelsteine gefunden. Und wir hatten draussen Zmittag gegessen. Nachher hatten wir weitergegraben. Und dann gingen wir nach Hause.

 

Nils berichtet:

Wir hatten eine Führung mit Andrea. Sie hat selber Dinosaurier-Skelette ausgegraben. Andrea hat es ganz lustig erzählt. Ich habe es ganz spannend gefunden. Zum Beispiel die Geschichte von Victoria, dass sie die Herde Allosaurier besiegt hat. Auch im Dinosauriergarten war es spannend, wo man Edelsteine, Versteinerungen, Bergkristalle, Fischzähne und vieles mehr ausgegraben konnte. Andrea hat uns erzählt, dass wenn ein Diplodocus oder ein Brachiosaurus sich mit dem Schwanz wehrte, die scharfen Zähne gerade die Rippen gebrochen haben. Am Schluss sind wir in den Laden etwas "krömlen" gegangen und mit dem Zug zurückgefahren.